> Zurück

Wölli ist Landesmeister !!!!!!!!!!!! Harry besiegt Kreini im B-Finale

Amann Thomas 31.08.2014

Die Erfolgsmeldungen unserer Spielerinnen und Spieler reißen nicht ab. Zum zweiten Mal in seiner Karriere kürt sich Wölli zum Vorarlberger Landesmeister; seinem 35er-Titel, den er vor wenigen Jahren errungen hatte, fügte er nun den Triumph im Herren 40-Bewerb hinzu. Doch alles der Reihe nach: Nachdem Wölli ungefährdet ins Halbfinale vorgestoßen war, bekam er es dort mit Jörg Siebenbrunner zu tun, gegen den er im letzten Jahr - nach dem Reißen der Saiten seines Lieblingsschlägers - noch verloren hatte. Heuer konnte er sich aber für die Vorjahresniederlage revanchieren und mit 7:6 6:2 ins Finale einziehen . . . und dort wartete mit Mike Schnetzer ein aus Sicht Vieler übermächtiger Gegner auf ihn. Doch Wölli ging mit Selbstvertrauen und geänderter Taktik ins Spiel: In einem Trainingsmatch - Mike ist ja der Trainer unserer 35er-Mannschaft und damit auch Wöllis Trainer - hatte er mit aggressivem Spiel und zahlreichen Netzattacken klar gesiegt. Genau so legte er auch das Finale an. Auf die langen Grundlinienduelle ließ er sich gar nicht ein und zwang Mike mit 6:3 3:1 ret. in die Knie, ein Triumph, der wohl Wöllis größten sportlichen Erfolg darstellt. Wir, der ganze UTC Schlins, gönnen unserer Dauer-Nummer-1 (sein Ziel eines ITN unter 4 ist mit 4,036 jetzt übrigens  zum Greifen nahe) diesen Erfolg von ganzem Herzen und sind richtig stolz auf unseren Vorarlberger Landesmeister. Bei seiner Ankunft beim Bocciaturnier wurde er dementsprechend auch von allen Schlinserinnen und Schlinsern mit lautem Applaus empfangen.

Die Anlage des TC Lustenau war aber eine noch größere Bühne für unsere Schlinser Herren: Das Finale im B-Bewerb (hier waren alle Altersklassen zusammengefasst) war nämlich eine vereinsinterne Angelegenheit des UTC: Harry ließ seinen Gegnern nie den Funken einer Chance und gab auf seinem Weg ins Finale gerade einmal fünf Games ab. Dort kam es dann zum Duell mit seinem Dauerrivalen und Doppelpartner Kreini. Dieser hatte - wie wir es von ihm gewohnt sind - jedes Match spannend gehalten und musste in all seinen Partien übers Champions-Tiebreak! Vielleicht hat ihm das dann doch zu viel Substanz gekostet, denn Harry kannte mit seinem Freund kein Pardon und kürte sich - ich weiß freilich nicht, ob dieser Titel offiziell geführt wird :-) zum Vorarlberger B-Landesmeister aller Altersklassen. Harry, auch an dich herzliche Gratulation des ganzen Vereins.

 

Nochmals ein Hoch auf unsere drei Helden!

 

 

 

Leider gibt es vom gesamten Event noch keine Fotos; sobald der TC Lustenau sie online stellt, werden wir sie natürlich in der Galerie nachreichen.

UPDATE 4. Sept.: Inzwischen sind ein paar Fotos vom Finlatag online - die "Schlinser Fotos" findet ihr in unserer Galerie.